VITA

 

Eva Mayerhofer studierte Jazz-Gesang an der Swiss Jazz School in Bern (Schweiz) und an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

Als gefragte Solistin war sie immer wieder mit unterschiedlichen Bands und Projekten in ganz Deutschland zu hören , u.a. als Gast bei der Big Band des Hessischen Rundfunks oder dem Frankfurt Jazz Trio.

Ihr Projekt mit dem deutschen Pianisten Rolf Zielke und dem türkischen Perkussionisten Mustafa Boztüy ließ 1995 mit einer damals noch ungewöhnlichen Mixtur aus Modern Jazz und orientalischer Musik aufhorchen. Mit diesem Trio, das Mayerhofers stilistische Flexibilität ebenso unterstrich wie ihre virtuose Vokalkunst, legte sie für sich den Grundstein für weitere Projekte, bei denen sie als Sängerin beteiligt war – wie beispielsweise beim kammermusikalischen Duo Anyone mit dem Gitarristen Hanno Giulini oder beim Electro- Jazz-Lounge-Projekt Sapporo Sound Motel des Gitarristen Christian Eckert.
Prägend für Mayerhofers eigenes Songwriting wurde wiederum Antonio Carlos Jobim. Das Songbook dieses Pioniers der brasilianischen Bossa Nova faszinierte sie schon früh: mit seiner rhythmischen Präsenz, lyrischen Melodik und verschachtelten Harmonik.

Eva Mayerhofer wirkte bei unterschiedlichen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit (SWR, Radio Bremen, hr , NDR ) und hat mehrere CD´s veröffentlicht. Konzertreisen führten die Sängerin auch ins Ausland, nach Frankreich, Italien, Österreich, Luxemburg, Belgien, Holland, Rumänien und Südafrika.

Sie ist Dozentin für Jazz- und Popgesang an der Musikhochschule in Köln, und am Konservatorium in Frankfurt am Main.

Pressestimmen:

…Wenn sie singt, geht ein einziges Schwingen von ihr aus, erfülllt den Raum mit Schwerelosigkeit…“ (Mannheimer Morgen)

“..Es besticht Natürlichkeit, der unprätentiöse Gesang und die Verschmelzung von vokaler und instrumentaler Kunst ..“
(Jazzpodium )

„.. Durch ihre klare Stimme ein Album voller purer Freude und Energie. Lebendig und gekonnt mit besonderen Klanglandschaften ihrer Stimme in der Musik..”(Digitale Jazz-Zeitung )

 

CD PRoduktionen

1997 „ into the light“ mit dem Herve´ Jeanne Trio (Einstein Music)

1997 „ focus on vocals“ mit dem BujazzO (Mons Records)

1998 „ Anyone“ Anyone (Acoustic Music Records)

2000 „ Hotel- the Twilight Waltzes“ (tomtone music)

2002 “Stormwarnings“ Anyone (Targo Records)

2003 “Rain Waltz” mit Lars Duppler und Frank Sackenheim

2006 „Le Grand Lustucrus“ Lars Duppler Trio mit Musik von Kurt Weill
(Radio Bremen)

2006 “musique noir” Sapporo Sound Motel (phazz-a-delic)

2008 “Sapporo meets Janosch” Sapporo Sound Motel (phazz-a-delic)

2012 “Lofty Ground” (personality records)

2015 „Heart of Gold “ re:call

2016 „Life And Death“ (Neuklang Records) Eva Mayerhofer Sound Sleep /Septett