Eva Mayerhofer & Sound Sleep

Eva & Sound Sleep Presse 1 jpg

Musik: Roger Hanschel

Gedichte: Christina Rossetti (1830 – 1894)

Die Gedichte der hierzulande noch nicht  übermäßig bekannten englischen Poetin Christina Rossetti  (1830 – 1894) begründen die Ursprungsidee  des neuen musikalischen Projekts der Sängerin  Eva Mayerhofer. Die lyrisch- sinnliche Musik des Komponisten und Saxophonisten  Roger Hanschel  bildet das  kongeniale Gegenstück für die Vertonung.  Die Kompositionen für Stimme, Saxophon, Streich- Trio, Kontrabass und Percussion changieren zwischen kammermusiaklischer Finesse und edlen, ausgefeilten Grooves.
Die drei renommierten, klassisch ausgebildeten Streicher des Ensembles, Matthias Lingenfelder (Auryn Quartett), Ulrike Zavelberg (Rubin Quartett) und Martina Horejsi  (Rubin Quartett/Gürzenich Orchester ) stehen für höchste Virtuosität sowie meisterhafte Interpretation. Das außergewöhnliche Instrumentarium des  iranischen  Percussionisten Afra Mussawisade und der geerdete Sound von Kontrabassist Dietmar Fuhr, bilden das Fundament der musikalischen Architektur in deren Klanggebäude sich der Farbreichtum von Roger Hanschels Saxophonspiel optimal  ausbreiten kann. Die emotionalen Texte Rossettis werden von Eva Mayerhofer  gefühlvoll, unprätenziös und  leidenschaftlich  interpretiert.

Besetzung:

Eva Mayerhofer – Gesang

Roger Hanschel – Saxofon

Matthias Lingenfelder – Violine

Martina Horejsi – Viola

Ulrike Zavelberg – Cello

Dietmar Fuhr – Kontrabass

Afra Mussawisade – Perkussion